Die Verbesserung der Hygiene des Tränkewassers führt zu gesünderen und widerstandsfähigeren Tieren. Die Firma Vision Green Solutions weist dazu in einem Artikel zur einer Referenz auf ein Produkt hin.

Der Ausbruch vieler Krankheiten im Putenstall ist auf hohen Keimdruck und ein gestresstes Immun­system der Tiere zurückzuführen. Dies ist vor allem während der Aufzucht relevant. Erfahrene Puten­halter kennen dies und versuchen in allen Bereichen der Zucht optimale Haltungsbedingungen zu schaffen. Nur so ist es möglich das volle Leistungspotential der Tiere abzurufen. Allerdings ist auf­grund der Komplexität eine gute Tränkwasserhygiene ohne Hilfsmittel wie Säurezugabe oder Wasser­auf­bereitung nur mit einem sehr hohen Arbeitsaufwand realisierbar.

proton-IQ® mit biozider Wirkung

Für mikrobiologisches Wachstum sind prinzipiell drei Faktoren relevant: Temperatur, Zeit und Nähr­stoff­angebot, informiert die Vision Green Solutions GmbH. Gerade während der Aufzucht sei die Gefahr einer Kontamination hoch und treffe die Tiere während in einer sensiblen Phase. Um einem Keimwachstum entgegenzuwirken, bedarf es eines Desinfektionsmittels.

Die Hypochlorige Säure proton-IQ® könne mit seiner bioziden Wirkung einen Biofilm abzubauen, heißt es. Zudem sei das Mittel sehr gut verträglich. Der pH-Wert des Tränkwassers wird leicht abgesenkt. Erzeugt wird das Mittel durch eine Elektrolyseanlage aus Salz und Wasser mittels elektro­chemischer Aktivierung. Laut Herstedller ist dieses Desinfektionsmittel erprobt und zugelassen für die Trinkwasserbehandlung.

Lesen Sie hier den ganzen Artkel auf TopAgrar.online: https://www.topagrar.com/gefluegel/putenhaltung-hypochlorige-saeure-als-desinfektionsmittel-im-traenkewasser-13102193.html